KÖRPERSPRACHE ALS ZEICHEN FÜR EIN "HARD TARGET" BZW. "OPFER"

 

Immer wieder hört man in diversen Selbstverteidigungskursen, dass Körpersprache einen potentiellen Täter entweder abschrecken oder anlocken kann. Ist das wirklich so?

 

Die Antwort darauf lautet: JA!

 

Ein Jeder kann dies im Selbstversuch testen. Beim nächsten Einkaufen in der Stadt, bei der nächsten Fahrt in der U-Bahn oder wo auch immer... schau Dich um und sieh Dir die anderen Menschen genau an. Welchen von denen würdest DU Dir als Opfer aussuchen? Und warum?

 

Du wirst immer die gleiche Sorte von Mensch aussuchen. Die Unaufmerksamen die den Blick nur nach unten oder auf ihr Handy richten. Auf diejenigen die sich "klein" machen und mit hängenden Schultern dastehen. Menschen denen man ansieht, dass sie hoffen "gar nicht bemerkt zu werden" und die ihre Unsicherheit öffentlich zur Schau stellen.

 

Hier ist ein sehr schönes Video (leider auf Englisch) zu dem Thema. Hier geht es darum, dass ein ehemaliges Opfer eines Verbrechens und andere Personen mit dem Motion Capture Verfahren aus Animationsfilmen gefilmt werden und die Aufnahmen OHNE VISUELLE DETAILS einigen Fachleuten zum Thema Selbstverteidigung gezeigt werden. Diese sollen sich, allein auf der Basis eines Bewegungsmusters, ein Opfer unter den gezeigten "Personen" aussuchen. Zielsicher suchen sie sich das ehemalige Opfer eines Gewaltverbrechens aus!

 

Member of the PoliceOne Law Enforcement Training Network